Nutztiere und Bio

Bio-Tierhaltung steht für:

  • Mehr Platz
  • Auslauf ins Freie
  • Weiche Liegebereiche
  • Bedarfsgerechtes Futter
  • Vielfältigere Strukturen im Stall
  • Weniger Eingriffe wie Schwanz kupieren und Schnabel kürzen
  • Sorgsamer Medikamenteneinsatz
  • Langsamere Mast

 

Kreislaufwirtschaft schnell erklärt.
Ein Kreislauf am Betrieb kann nur dann entstehen, wenn Pflanzen angebaut und Nutztiere gehalten werden. Nutztiere liefern wertvollen Mist, welcher auf den Feldern ausgebracht wird und so die Pflanzen düngt. Am Feld wachsen Pflanzen, die den Nutztieren als Futter dienen. Die Nutztiere machen Pflanzen für den Menschen verfügbar. Beispielsweise wird aus Gras Milch. Die Kopplung der Pflanzenproduktion mit der Tierhaltung ist in der Bio-Landwirtschaft ein Grundbaustein.

Bio-Info: Von 100 Rindern in Österreich sind 22 Bio-Rinder. Beim Geflügel stammen 19 von 100 Tieren aus der biologischen Landwirtschaft. Von 100 Schweinen dürfen sich nur 3 Schweine als Bio bezeichnen. Dafür ist der Schafe und Ziegenanteil relativ hoch mit 29 Bio-Schafen und 52 Bio-Ziegen. (Grüner Bericht 2018)

Haftungsausschluss

"Der Inhalt dieser Veröffentlichung gibt allein die Meinung des Autors wieder, der allein für den Inhalt verantwortlich ist. Die Europäische Kommission haftet nicht für die etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen."

BIOinfo
Bio bei Tieren
Ähnliche Artikel
Filters

Lorem ipsum

pageImages.0.alternative
BioINFO - Bio-Landwirtschaft in Österreich
pageImages.0.alternative
BioINFO - Bio-Landwirtschaft - Menschen, Tiere und Pflanzen

Alles ist in der Bio-Landwirtschaft miteinander...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
BioINFO - So funktionieren Bio-Kontrollen

Bio-Kontrollen werden von unabhängigen Kontrollstellen durchgeführt. Alle Betriebe - unabhängig von ihrer Größe - werden einmal jährlich kontrolliert.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
BioINFO - Bio und die Pflanzen - Alles dreht sich um den Boden

Geht es um die Pflanzen, dann geht es um den Boden. Denn ein fruchtbarer Boden ist die Basis für unsere Nutzpflanzen.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
TEST

Österreich ist Bio-Land Nr. 1 in der Europäischen Union. Unser Land blickt auf eine langjährige Tradition in der Produktion und Veredelung biologischer Lebensmittel zurück und nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein. 1927 wurde der erste...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
BioINFO - Das EU-Bio-Logo und das AMA-Biosiegel

Das oberste Ziel des EU-Bio-Logos ist das schnelle und einfache Erkennen von Bio-Produkten. Das AMA-Biosiegel garantiert hundert Prozent biologische Zutaten und eine ausgezeichnete Produktqualität, die über die gesetzlichen Anforderungen der...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
Bio bei Tieren - Tierhaltung Allgemein
pageImages.0.alternative
Bio bei Tieren - Rinder

Rinder werden von österreichischen Bio-Landwirten besonders gerne gehalten. Von 100 Rindern sind 21 Bio-Rinder. Das sind in etwa 400.000 Bio-Rinder in ganz Österreich (BIO Austria, 2017). Bio-Rinder haben mehr Platz zur Verfügung, dürfen ins...

mehr erfahren