Das grüne EU-Bio-Logo

Im Lebensmittelsektor ist der Begriff Bio eine geschützte Bezeichnung. Das grüne EU-Bio-Logo ist europaweit das offizielle Zeichen für BIO. Alle verpackten Bio-Nahrungsmittel, die innerhalb der EU verkauft werden, müssen das EU-Bio-Logo auf der Verpackung tragen. Die EU-Bio-Verordnungen (EG) Nr. 834/2007 und Nr. 889/2008 legen den Mindeststandard für Bio-Lebensmittel in Europa fest. Das Logo auf der Verpackung garantiert, dass diese Mindeststandards eingehalten werden.

Kriterien und Kontrollen

Landwirte, Verarbeiter, Handel und Importeure müssen nach EU-Verordnungen arbeiten, wenn sie ihre Produkte mit dem EU-Bio-Logo kennzeichnen möchten. Die Betriebe melden und beschreiben ihre Tätigkeit der zuständigen Stelle für Bio-Kontrollen in ihrem Mitgliedsstaat.

In Folge werden diese Betriebe durch eine unabhängige Kontrollstelle überprüft. Bei einem positiven Ergebnis erhalten sie ein Zertifikat und können ihre Produkte als Bio-Erzeugnisse vermarkten. Die Produzenten werden mindestens einmal im Jahr überprüft, um zu garantieren, dass die Bio-Regeln eingehalten werden.

Der Code des EU-Bio-Logos besteht aus drei Komponenten:
z.B.: AT-BIO-000

  • AT steht für Österreich, d.h. die Kontrollstelle befindet sich in Österreich
  • BIO bedeutet, dass die Kontrollstelle für die Prüfung von Bio-Lebensmitteln zugelassen ist
  • 000 = der 3-stellige Code bezeichnet die jeweilige Kontrollstelle.


Zusätzlich kann ein Bio-Hinweis auf der Lebensmittel-Verpackung angebracht sein:

  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
  • aus ökologischem Anbau
  • aus ökologischer Landwirtschaft

Interessante Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative

Kurs Richtung Bio: Der Süden

pageImages.0.alternative
16.10.2020

Bio Aktionstage: Mei woar des schee!

So schnell vergeht die Zeit. Mein Bloggermonat ist...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
15.10.2020

Bio-Aktionstage: Vom Boden bis auf den Teller

Was bitte ist ein Bio-Biergut? Etwas, wo Nachhaltigkeit umgesetzt und Kreislaufwirtschaft gelebt wird? Mit Tieren und Feldfrüchten? Das klingt spannend. Also nichts wie hin....

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
16.10.2020

Bio-Aktionstage: Bio-Einkaufen

Heute ist Freitag, mein Bauernmarkt-Tag. Gleich nach dem Frühstück mache ich mich auf den Weg. In Graz, wo ich studiere, gibt es einige Bauernmärkte und ich genieße es, direkt um die Ecke beim Bauern einkaufen zu können. Seit fast zwei Jahren...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
15.10.2020

Bio-Aktionstage: Bio-Schlachthof

Auf meiner Reise zu spannenden Bio-Betrieben in Österreich durfte auch der Besuch eines Schlachthofes nicht fehlen. Schlachten an sich ist ja kein besonders schönes Thema, aber ich finde, dass man dennoch darüber reden sollte.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
13.10.2020

Bio-Aktionstage: Apfel- und Kirschenhühner

Gemeinsam mit Catrin und Carletto von www.cookingcatrin.at waren wir in der Steiermark und haben uns innovative Maßnahmen angesehen, wie der Bio-Apfelbau und auch die Bio-Kirschen gegen Schädlinge ohne chemisch-synthetische...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative

BioINFO - Das EU-Bio-Logo und das AMA-Biosiegel

pageImages.0.alternative
13.10.2020

Bio-Aktionstage: Online Gärtnern

In meinem letzten Blog hatte ich euch angekündigt, dass Produkte der besuchten Kärntner Molkerei auch in den „Ackerboxen“ von My.Acker verkauft werden. Was also hat es mit diesen Boxen auf sich? Das erfahrt ihr jetzt in diesem Blog.

mehr erfahren

AMA-Biosiegel"